Ein Monat Johanna

Johanna hat gestern ihren einmonatigen Geburtstag gefeiert! Alle waren da: Großeltern, Tanten, Onkel, Cousins und Cousinen. Eine Hüpfburg stand im Garten, nachmittags kam ein Clown und abends gab es ein Feuerwerk, für das die Feuerwehr unsere Straße gesperrt hat. Ich habe sieben verschiedene Cupcake-Sorten gebacken sowie einen Einhorn-Kuchen und natürlich die obligatorische Regenbogentorte (ohne scheint es nicht zu gehen). Die Musik kam live von Rolf Zuckowksi persönlich, der mit seinen Liedern sofort meine abgespaltene nostalgische Persönlichkeitshälfte für sich gewinnen konnte.
So feiern Mütter doch die Geburtstage der Kinder, oder? Ich bin ja noch nicht so lange im Thema, ich lerne noch 😎

Möglicherweise war gestern auch einfach nur der erste Tag, an dem Johanna und ich alleine zu Hause waren und wir haben morgens bis halb zehn geschlafen und ansonsten nichts Produktives mehr gemacht 😅

Schlafen muss als Geschenk reichen.
Also, als Geschenk an mich.
Schließlich hab ich dafür gesorgt, dass es sie gibt 😎😎😎

Written by Annika
Bauchladenmutter, die sich nie entscheiden kann. Liebt Kaffee, Bücher und gute Witze. Steht auf Rockabilly, Weihnachten und Fotokameras.

Leave a Comment