7 Tipps für sofortige gute Laune

/7 Tipps für sofortige gute Laune

7 Tipps für sofortige gute Laune

By | 2018-01-11T13:25:52+00:00 30.10.2017|0 Comments

Heute war so ein Tag. Kaum geschlafen und wenn, dann nur schlecht. Zu spät im Bett, den Wecker dreimal gesnoozed und dann natürlich später aufgestanden als geplant. Mir ist der Dinkelkaffeebecher aus der Hand gerutscht und mein Mann hatte vergessen, sich seinen Wecker zu stellen, woraufhin ich natürlich die Frage bekam, warum ich ihn nicht wecke, wenn ich merke, dass er nicht aufsteht.

Manche Tage fangen einfach bescheiden an. Grund genug für mich, auf einem Spaziergang mit dem Hund darüber nachzudenken, wie ich den Tag noch retten kann und meine gute Laune wiederfinde.

 

So bekomme ich ruckzuck wieder gute Laune

 

Viele Tipps sind die sicherlich schon einmal begegnet, aber sie funktionieren halt so gut wie ein Schweizer Uhrwerk und bieten sich daher immer wieder an. Wenn du mal selbst schlechte Laune hast oder gestresst bist, nimm dir diese Liste hervor und ziehe die gute Laune wieder an!

 

Tipp 1: Wofür bist du dankbar?

Nimm dir nur mal 30 Sekunden Zeit, um Dinge aufzuzählen, für die du dankbar sein kannst. Für ganz schlechte Tage kannst du dir auch vorab eine solche Aufzählung erstellen und sie im Notfall hervorholen.

Es gibt unzählige Dinge, für dich ich persönlich dankbar bin:

Ich bin dankbar für …

  • mein bisheriges Leben
  • meine Gesundheit
  • finanzielle Sicherheit
  • meine Familie
  • meinen beruflichen Erfolg
  • meinen Drang zu Freiheit und Selbstbestimmung
  • meine Erziehung
  • meine Ehe
  • meinen Glauben
  • meine vielen Talente
  • den Frieden in unserem Land
  • das tägliche Essen auf meinem Tisch
  • und so weiter

Sobald du dir darüber klar wirst, wie viel Grund zum Danken du hast, ändert sich deine schlechte Laune bereits. Und glaube mir, JEDER hat genug Gründe, dankbar zu sein, auch wenn im Leben gerade alles schief läuft.

 

Tipp 2: Sieh dir etwas Lustiges an

 

Vielleicht ein etwas ungewöhnlicher Tipp, aber ich mache das gerne: Wenn ich schlechte Laune habe, bringe ich mich zum Lachen. Auf Twitter habe ich beispielsweise dazu aufgefordert, mir doofe und lustige GIFs zu schicken, damit ich lachen kann – und das hat prima funktioniert. Du kannst dir auch Witze durchlesen oder bei YouTube nach „Try not to laugh“ suchen.

 

Tipp 3: Ab nach draußen

 

Wenn ich mich schlecht fühle, wirkt ein kurzer Spaziergang Wunder. Mit Hund ist die Hürde natürlich geringer als ohne, aber gerade wenn du Kinder hast, besteht ja fast immer die Möglichkeit, eine halbe Stunde rauszugehen – und wenn es nur bis zum nächsten Bäcker ist, wo du dir etwas Schönes kaufst. Apropos:

 

Tipp 4: Mache dir eine Freude

 

Überlege, was du dir jetzt Gutes tun kannst, um deine Laune zu verbessern. Das muss kein kostspieliges Geschenk an dich selber sein (außer natürlich, du hast das Geld übrig, beispielsweise für einen schönen Lippenstift* oder ein Gesichtsserum*), es reicht auch, dir etwas anderes zu gönnen:

  • 20 Minuten Meditation in ungestörter Atmosphäre
  • eine halbstündige Massage (von deinem Partner?)
  • ein Kapitel eines tollen Buches lesen
  • dein Lieblingsessen
  • eine Tasse Kaffee/Tee/Kakao, genossen mit Blick auf etwas, das du gerne ansiehst
  • etc.

 

Tipp 5: Iss was Gesundes

 

Es ist immer wieder für mich erstaunlich, dass sich meine schlechte Laune hebt, wenn ich mir ein Glas Orangensaft aus frischen Orangen zubereite. Das knallige Sonnengelb, der frische Geruch, der intensive Geschmack – ich fühle förmlich, wie die Vitamine meinen Körper stärken (selbst wenn vieles davon nur Einbildung sein kann, es hilft!).

Schnappe dir einen Apfel, eine Banane, oder ein anderes Obst, das du gerne isst!

 

Tipp 6: Mach Mucke an

 

Mit deiner Lieblingsmusik auf den Ohren und einem kleinen privaten Tänzchen im Wohnzimmer, vertreibst du die dunklen Gedanken wieder ganz schnell.

 

Tipp 7: Lächle!

 

Sicherlich hast du diesen Tipp schon einmal gelesen oder gehört. Ich habe ihn todesmutig für dich ausprobiert und muss sagen: Ja, das klappt tatsächlich.

Wenn du lächelst, registriert dein Gehirn diesen Vorgang und schüttet automatisch entsprechende Hormone aus – obwohl du nur so getan hast, als würdest du aus Freude lächeln. Das Gehirn unterscheidet da nämlich nicht. Der Effekt wird noch verstärkt, wenn du dich vor den Spiegel stellst und dich anlächelst. Das kostet bei schlechter Laune wirklich Mühe, aber du spürst zum Glück sofort, wie deine schlechte Laune sich hebt.

 

Um die Tipps später wiederzufinden, kannst du dir diesen Pin bei Pinterest merken:

7 Tipps für gute Laune

 

Wenn die Laune zu häufig schlecht ist

 

Jeder von uns hat mal schlechte Laune, das ist völlig normal und in Ordnung. Du musst auch nicht krampfhaft versuchen, sofort wieder gut gelaunt zu sein. Manchmal möchte man seine schlechte Laune ja auch ausleben, und solange deine Mitmenschen nicht darunter leiden, kannst du das auch tun.

Jetzt kommt das große Aber:

Wenn du wiederholt und ständig schlechte Laune hast und gestresst bist, dann werden dir diese Tipps langfristig keine Besserung bringen. Gehe deiner Unzufriedenheit auf den Grund: Was ist das Problem?

Nervt dich dein Job, sodass du sonntags schon mit Magenschmerzen schlafen gehst, weil du montags wieder hin musst? (Mir erging es in einem meiner alten Jobs so und ich war daraufhin sehr oft schlecht gelaunt!)

Zehren die Kinder gerade an deinen Nerven, weil sie völlig andere Prioritäten haben als du und du das Gefühl hast, dass sie nicht auf dich hören? (Ich kann dir von ganzem Herzen das Buch „Das gewünschteste Wunschkind treibt mich in den Wahnsinn*“ empfehlen)

Verstehst du dich mit deinem Partner momentan nicht so richtig, habt ihr wenig Zeit füreinander und bekommst du immer mehr das Gefühl, dass euch eure Beziehung aus den Händen gleitet?

Bist du gesundheitlich angeschlagen oder gibt es einen Krankheitsfall in der Familie, der dich emotional mitnimmt?

 

Was es auch sei: Finde heraus, was dich stört und überlege, was du dagegen tun kannst, um rechtzeitig die Weichen zu stellen.

Wer immer verdrängt, was ihn unglücklich macht, der wird eines Tages davon eingeholt.

 

In diesem Sinne: Be happy ❤️

 

About the Author:

Will von allem zu viel. Mamablogger. Autorin von Liebesthrillern. "Ich habe so viel Spaß, weil ich mein Leben so ernst nehme."

Leave A Comment